Aluminium-Fenster

   

Aluminiumfenster können in Form von Lochfenstern, Fensterbändern oder als Einsatzelemente in Fassaden eingesetzt werden. Die Anwendung reicht vom privaten Wohnhaus bis zu Bürotürmen und vom Neubau bis zur Renovierung.

 

Die ausführbaren Formen sind vielfältig (rund, dreieckig, spitz,...) und nur durch den Einfallsreichtum des Bauherrn oder des Architekten beschränkt. Die Fensterflügel werden je nach Wunsch entweder sichtbar oder verdeckt liegend angeboten. Die Beschläge können aufliegend oder unsichtbar im Falz liegend eingebaut werden.

 

Auch die Funktionen sind beinahe unbeschränkt.

Aluminumfenster können als Fix-, Dreh-, Drehkipp-, Stulp-, Schiebe-, Schiebekipp-, Faltschiebe, Schwingflügel und Wendeflügelfenster ausgeführt werden.

Die Oberfläche kann eloxiert oder pulverbeschichtet ausgeführt werden. Durch die Möglichkeit der Pulverbeschichtung gibt es bei den Farbvariationen keine Einschränkungen. Außerdem können Innenseite und Außenseite des Fensters in verschiedenen Farben beschichtet werden.

 

Alufenster gibt es in den verschiedensten Bautiefen (50-150mm).

Je nach Einsatzgebiet sind die Profile unisoliert oder isoliert.

Isolierte Profile gibt es in den Rahmenmaterialgruppen 2.1 oder 1.0. Aufgebaut sind diese Profile als Dreikammerprofile mit durchgehendem Kunststoffsteg. Mit zusätzlichen Einbauten können Aluminiumfenster einbruchhemmend, durchschußhemmend oder im Brandschutz eingesetzt werden.

Auch die Bedienung ist variabel. Von händisch, bis zum Einsatz von komplexen Steuerungen mit angeschlossenen Motoren.

Fenster Alufenster